News

Was ist eigentlich Trauerdruck?

Liest man eine Zeitungsanzeige, eine Trauerkarte oder Danksagung, weiß man oft nicht wie diese zustande gekommen ist. Daher zeigen wir Ihnen heute auf, was beim Thema „Trauerdruck“ zu beachten ist.

Nach einem Verlust eines Angehörigen, stellt sich oft die Frage: Wie kann ich allen Freunden, Bekannten und Familienangehörigen in angemessener Weise mitteilen, dass der Todesfall eingetreten ist und wie stelle ich sicher, dass ich in der kürze der Zeit niemanden übersehe?

Ohne Druck alle Personen bedenken

Früher mussten Angehörige nach dem Beratungsgespräch beim Bestatter noch selbstständig zur Druckerei, die dann die Sterbebilder und Trauerkarten gedruckt haben. Danach ging die Fahrt weiter zum Zeitungsverlag, um die Todesanzeige aufzugeben.

Heute kümmern uns wir, das Bestattungsunternehmen, um den kompletten Trauerdruck sowie die Zeitungsanzeige. Die Texte und Gestaltung werden in aller Ruhe besprochen um eine individuelle Anzeige, Trauerkarte oder Sterbebild zu erhalten.

Verschiedenste Möglichkeiten

Heutzutage gibt es fast unbegrenzte Möglichkeiten für den Trauerdruck. Ob Trauerkarten, Trauerbriefe, Parten, Klappkarten, Einladungskärtchen zum Leichenschmaus, Danksagungskarten, Sterbebilder, Liedtexte und vieles mehr.

Gestaltung

Die verschiedenen Bildbearbeitungsprogramme und Hilfestellungen geben uns eine Großzahl an Möglichkeiten, um einen individuellen Trauerdruck zu gewährleisten.

Durch unsere interne Grafikdesignerin werden die Drucke persönlich und individuell gestaltet. Egal ob modern, klassisch, in Farbe oder Schwarz/Weiß, Sonderformate uvm.

Versand und Adressliste

Nach Druck der Karten müssen die Kuverts beschriftet und versandt werden. Wer macht dies? Oftmals wollen Familien die Umschläge handschriftlich adressieren und versenden. Hierzu werden die Kuverts der Familie einfach ausgehändigt.

Selbstverständlich können auch wir, als Bestattungsunternehmen, das bedrucken der Trauerkuverts übernehmen. Durch unser Online Portal können Angehörigen die Adressen schnell und einfach eintippen. Das Programm erkennt automatisch fehlende Informationen, wie z.B. Hausnummer fehlt, Straße nicht verfügbar oä. Nach Eingabe werden die Kuverts von uns bedruckt und zur Post gegeben.

Wie lange dauert der Druck?

Durch unsere eigene Druckabteilung im Hause, können wir Trauerkarten innerhalb von kürzester Zeit drucken. Falls alle Texte, Fotos und Unterlagen vorhanden sind, ist ein Druck binnen ca. 2 Stunden realisierbar.

Haben Sie weitere Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite